01.05.2022

Wuzele&Waggessetanz in den Mai

Und schon wieder bollert der Dreizylinder meines Polos über belgische Holperpisten. Es geht nach Sart-les-Spa, ca 5km oberhalb vom bekannteren Spa. Dort hatte man wieder zum Randonnee geladen. Da das letzte Woche son Spass gemacht hatte wollte ich hier nochmal mitdämmeln. Um Viertel nach acht stand ich am Start, ich glaub ich hatte noch nie so leere Straßen wie heute, die meisten werden wohl um die Zeit noch gelegen haben. Nicht so die Belgier, hier war schon emsige treiben. Und so machte ich mich auch auf den 45km Rundkurs.
Direkt nach dem Start wurde schon Tango getanzt. Die knallten uns direkt nen leckeren Trail vor den Latz. Und auch im weiteren wurde nicht lange gefackelt, in Wellen schossen wir über Wutzele&Waggesse. Dabei wurde so mancher Anstieg so richtig böse steil. Immer unglaublich was die Belgier hier auspacken, ist das in der BRD alles Pussykram gegen.
Einmal musste man über einen dicken Baum nen Bach queren, einfach oben gerade abgesägt paar kurze Dachlatten druff für den Grip fettisch. Da hatte manch Mofaheini gut zu schleppen. 
Eine Rampe war so steil da hat es nen Mofaristi doch glatt auf den Rücken geworfen. Wie ne Schildkröte lag er dann da. Hab ich dem flux das Mofa geborgen und mal die Knochen gecheckt. War aber alles ok. Ging also weiter.
Zwischendrin waren aber auch mal sanftere Bretter dabei, einmal sogar Teer ...iiiiih.
Aber es gab immer wieder wurzelige Trailpassagen als Entschädigung. Am Ende wars ne saftige Runde mit vielen schönen Passagen und Trails, Bachdurchquerungen en Masse, herrliche Wädker und Landschaft. Typisch belgische Tour 👍🏼👌🏼🤩

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen