27.06.2021

Zum Tünn jejeräwelt

Heute wurde wieder jegräwelt. Moins um acht machte ich mich auf die 35mm Reifchen um einen Klassiker auszupacken. Von Kommern ging's via Stockert zum Dicken Tünn und im weiteren via Hahnenberg zur Steinbach. Auf dem Rückweg noch die Katzensteine mitgenommen, hier trat ich aber schnell die Flucht an, ganz K, D und MG waren wieder vertreten. Wird Zeit die wieder nach Mallorca fliegen damit wir einheimischen das auch mal wieder am Wochenende nutzen können ;) Das Waldgebite Rund um den Dicken Tünnes kann man absolut zum graveln empfehlen. Ein Highlight da rum ist das Geissbachtal. Feinster Schotter, Klasse Landschaft

Das grüne Meer !

E.T. nach Hause telefonieren

Ein Bonker ... alles put !

Bei Eschweiler wird bald gedrescht ! Panöma supa !

Dann gings sie los die Gravelparade. Aufstieg via Schleidtal zum Dicken T

  Hinterm Dicken T geht der Schotter weiter ....

Und im Geißbachtal wird auch geschottert

Abflug von Hahnenberg .. die Nadel stand mal kurz an der 70, mehr hab ich mich aber nicht getraut

  Auf dem Weg zur Steinbach noch ein feines Trailchen mitnehmen

An der Steinbach war viel los, klar bei dem Wetter. Aber alles friedlich !
 
Im Anflug auf die Katzensteine ... in der Rinne hab ich mal grosse Augen bekommen, da schoben zwei Mofaheinis runter. Nunja ich bin dann mit dem Gravel dran vorbei gefahren, ist auch mindestens S7 da ;)
 
An den Katzensteinen war auch einiges los, auch hier habe ich mich kurz mit zei Mofatreibern unterhalten. Die fragten wie man denn mit nem Rennrad dort hin käme. "Einfach fahren" hab ich gesagt. 

19.06.2021

Thermostatventiltest

Heute führten wir einen Test der Thermostatventile durch. Es waren nur 28°C gemeldet, da muss man sich schonmal bisschen wärmer anziehen. Der eine nahm Baumwolle statt Funktionswäsche die andere zog noch Knie und Schienbeinwärmer an. Gut so, da bleibt auch die Felenkschmiere stabil 😉

Los ging das ... erstmal Panöma Frischluft. Kleiner Kühlkreislauf reichte
Hier und da Trailintermezzo, aber auch alles ohne Lüfterzuschaltung machbar. 
Kleine Abkühlung im Schatten ... Reifenpanne No.1
Bei Reifenpanne No.2, einem rostigen Nagel einmal quer durch die Karkasse, zeigte der ein oder andere bereits Emotionen. Da brauchte auch Delompressionskälte aus der CO2 Patrone nix
Wieder oben zeigten sich beim ein oder anderen schon Deformationen aufgrund der hitze
Also wieder runter, Fahrtwind kühlt 

Over the Top ! Am Nächsten Hubbel war einer im Notlaufprogramm ... grosser Thermostatkreis in Betrieb
 
Der Flüssigkeitshaushalt spielt eine zentrale Rolle beim temperierten Biken.
Zur Not tuts auch mal ne Pulle Pfefferminzschnaps 
 
So das wars, alle 5 Medium Rare da sreicht ! 
 
Runter vom Hubbel und ran an die Kühlbox.
Schönen Dank an den edlen Spender für das leckere Krombi
 
Feine Veranstaltung, und schön das man wieder gemeinsam biken kann 

13.06.2021

Jeräwel Jold

Heute stand ne etwas "längere" Testrunde an. Mal sehen was der Körpa noch so kann. Mit dem Jeräwel jing et hinter Jemünd wo der Jinster blüht, wird auch Eifeljold benannt. Drei Hubbel, Besuch in Vogelsang, Wollseifen und Eifelgate stand auf der To-Do-Liste. 

Erstmal über Feldgrauwacke hinfort. Herrlich die Blumenstreifen an den Feldern
Am Einjang zum Natzionalpark jab et schonmal bissjen Jinster
Auf der Höhe Panöma ohne Ende
An der Burg von und zu Fuelsjesangk die obligatorische Rast am Schattenplatz
Auftanken und weiter
Dann jing et hinein in de joldene Jinster 
Epizentrum für jepfleechten Jeräwel

Wollseifen ahead
Von Wollseifen runter zur Urftstaumauer hat der Natzionalpark Radfahrverbot erteilt. Zu viele Mofaheinis haben sich da auf die Nuss gelegt. Mir isset dual, war ja mim Jeräwel da un nich mim Rad
Eine Schande, der Panöma ist überragend da
Das kann dann auch weg, witzig!
Fast unten ... Panömapunkt 
Voll super hier

Nächster halt .. Eifelgate !

Dann kam der geschmeidige Aufstieg zum Kermter, ein nettes Trailchen schlängelt sich hoch
 
Jinster jabs da auch nochmal reichlich

Der Kermetha Trailband brachte mich dann flugs nach Hause.
 
Zu Hause wurde sogleich der Jerill jestocht.
Das war nochmal was .... es wird ! 


05.06.2021

Bei Schlange und Klausi vorbei

So, da sammelt er schon wieder. Heute schnappte ich mir den Albert und sammelte im munteren auf und ab Kilo -und Höhenmeterchen. Durch Wälder und Felder rings fast bis Heinotown ins Schlangental und dann weiter bei Bro Klaus vorbei. Immer wieder faszinierend wie ein Betonklotz doch so viele Menschen anzieht. Aber ich war ja auch da 😜
Zum Schluss noch den alten Haudegen Domme getroffen und mit Ihm den Altus runter gelunzt. Teufelskerl der er ist so ganz ohne Bremse vorne 🤣 schönes Ründchen, tat gut 

Übel wie Mountainbiker heutzutage Wege herrichten können 🤭

Panöma mit ohne Sonne heute
Da klatscht sogar der Mohn ☝🏼😜
Kennt jeder oder ?
Der Planetentelefon hier kennt auch jeder oder ?
Kumma hier ... Wiese mit tollen Blümchen ... Instageheimtip
Däh ..in da Brotherhood von Klausi
Hinein ins Loch
Und nochma ab in den Katzenwald