29.11.2020

Entlang der Kaffefront von St.Mokka bis Jinstershausen

Sonntag morgen 8 Uhr .... der Dreizylinder unseres Ford spielt seine 1.0 Liter Hubraum voll aus .... ich bin im Anflug in die schöne Rureifel. Da geht`s bächtig rauf und runter ... heute bin ich in "verdreckter" Operation unterwegs. Und zwar muss ich Kaffee schmuggeln, wie einst die Schmidter es gemacht haben. St. Mokka, so heisst da die Kirche ... nach dem Krieg war sie kaputt. Um sie wieder aufzubauen wurde natürlich Geld gebraucht. Und da der Kaffeschmuggel in de Eifel zum guten Ton gehörte nannte man die Kirche später St. Mokka !

 

Die Vorraussetzungen könnten nicht besser sein ! Keine Sonne und neutrale Temperatur ... das heisst keine LockDown Flüchtende die die Eifel belagern .... bin spät dran für einen Schmuggler 😱

Vor Ort nicht lang schnacken, Kurbel muss knacken ! 300m weg vom Parkplatz knatter ich schon in das erste Trailchen mit Seeblick

Weiter am Ufer des grossen Wassers entlang ... Schleichfahrt ! Geht mit den E-Mofas heutzutage eher schlecht, die machen immer sssssd sssssd mit dem Motor ... nicht Schmugglertauglich !

Niedriger Wasserstand ... auch der Rusee hat ne hohe Stirn !

Und weiter geht`s auf schmalen Pfaden abseits der vielbefahrenen Uferpromenaden. Manchmal recht flutschig ... der Minion zeigt seine volles Potential bei 0°C ... Geräusch 100% Grip 0 % 😂

Weiter gehts .... am Ufer ist das schwierigste sich an den Anlegetauen nicht zu strangulieren, habs aber überlebt und geniesse die Einsamkeit !

Da wo der Kalle steht sind normal ein paar Meter Wasserstand ... fehlt schon einiges. Dafür kann man dort queren wo`s normal nur mit Tretboot möglich war.

Wie schnell das grün überwuchert ... Wahnsinn !

Einen Anstieg später kann ich mir im Gegenhang schonmal die Schmugglerpfade anschauen. Jetz wo kaum noch was belaubt ist kann man gut ausschau nach Zöllnern halten.

Dann geht`s in den nächsten Schmugglerweg. Eifler sind ja so herzensgute Menschen. Die Schildern sogar Schmugglerwege für desorientierte Grossstädter aus !

Da muss der Schmuggler aber mal ganz klar aus der Komfortzone .... hab ich geschwitzt Alter

Wieder einen Anstieg weiter ... wer denkt Schmuggeln wär leicht verdientes Brot irrt ! Auf und nieder immer wieder !

Nächstes Schmuggelpäddschje ! Hinein ins Vergnügen ....

Die meisten Knallfrösche braten hier auf der Jagd nach der nächsten Stravazeit einfach gerade runter ... das ist aber nicht der natürliche Weg. Schmuggler bewegen sich immer auf ihren alten Routen ... ich nehme daher den Linksknick !

Am Schmugglertreff nix los .. vielleicht sind Zöllner in der Nähe ...

Weiter auf wilden Wegen ... wo ein Weg auf der Karte ist da muss auch ein Weg vor Ort sein ... auch wenn er kaum noch vorhanden ist, taugts dem Schmuggler !

Unten wurds dann ganz wild, da war nur noch mit viel Augen zu ein Weg zu erkennen. Egal ... hier war bestimmt schon lange keiner mehr und da wo sonst keiner ist, da sind bestimmt auch keine Zöllner 😉

Einfach mal die Seele baumeln lassen .... herrlich !

Dann noch ein wenig von der Hehlerware verköstigt. Manche schleppen ja den halben Hausstand mit um sich irgendwo in der Pampa nen Kaffe zu bruzzeln .. naja mit meiner Thermoskanne kann ich vielleicht nicht bei Insta glänzen ... aber der Kaffe war trotzdem Top !

Paar Meter weiter schmuggelte ich mich wieder durch Gemüse !

Panorama ohne Ende

Dann wird es wieder wild ... ein nicht enden wollendes herrlichen Wegelchen zieht sich dahin ... so macht schmuggeln Spass !

Hohle Wege gabs auch ... doch Obacht ! Bei nem halben Meter Laub lauert so manches Loch und Stöckchen ... da heisst es locker bleiben 😀

Ein Trailchen in Ehren kann der Schmuggler nicht verwehren ... vom feinsten hier !

Wilde Eifel ... herrliches Gebiet für Schmugglerrouten. Abseits des Trubels kann man hier Stundenlang ohne auf andere zu treffen daher dämmeln ....

Hier haben diese bösen Mountainbiker bestimmt wieder ganze Arbeit geleistet ! Unglaublich wie die in Horden einfallen und Wege hinrichten. Unbrauchbar für Schmuggler !


Jetz bin ich fast am Ende meiner Runde angekommen ... balb hab ichs geschafft .... wer aber diesen Turm kennt, der weiss wa jetzt noch kommt 😨

Oben noch ganz zahm mit Weitblick ....

.... geht`s in ein abartig steiles Stück. Schmuggler beissen ja gern und können die Arschbacken so richtig dolle zusammenkneifen ... aber so 20m vor Ende war hier bei mir auch Ende. Das war nur noch rutschen und hatte nix mehr mit fahren zu tun. Mach ich nich gerne ... hab mal versucht die Steilheit einzufangen .. geht nicht guit aber vielleicht kann mans ja erahnen

Done ! Kein Zöllner konnte mich erwischen .... die Ware ist im Sack. Ich gönne mir noch einen Schluck aus der Kanne. Mit dem Pampersbomber kann ich natürlich nicht bei #vanlife mitmachen, aber wozu soll man sich auch son Krempel all mitschleifen wenn man nur mal nen Kaffee schlürfen will 😂

 
Das war ne feine aber anstrengende Schmugglerrunde. Satte 1000hm auf 30km sind normal "Standard" aber der "saftige" Boden forderte auch seinen Tribut. Da sieht man mal wieder wie gut wir es haben ... wenn man bedenkt das die echten Schmuggler früher zwei bis drei Tage im freien Unterwegs waren um in Belgien Ware ranzuschaffen ... da kann man von der momentanen Lage wohl von allem sprechen aber nicht von einer Notlage. Die damals die hatten Not, wir ersaufen in Bier, Chips und Netflix und jammern immer noch rum. Also wiedermal mein leitspruch rausgehauen:
HEULT NICHT ! FAHRT !


22.11.2020

Mit der Heidi in die Heide

 Immer wieder Sonntags ... um 08:00 Uhr knatterte ich am heutigen Sonntag schon durch Gebälk

Um diese Uhrzeit ist recht wenig los ... zumal das sich das Wetter einigermassen bedeckt hielt

Es ging erstmal ins schöne Feytal

Da gibs Panöma ohne Ende

Bisschen Holz haben die auch gemacht im Königsfelder Tal. Das da überhaupt noch Bäume stehen 😲


Dann kam ich am geheimen Trainingscamp der brasilianischen Nationalmannschaft vorbei

Over the Top ! an der Stolzenburg ....

Gibs ne stolze linkskurve ... geht auch mit 100mm CC

Dann komme ich am ehemaligen Ausweichbunker der NRW Regierung vorbei. Unscheinbarer Eingang durch die Garage

Dann radel ich durch dsas Gillesbachtal mit der schönen Hallenthaler Mühle

Weiter oben geht das nathlos so weiter .... Fischbachtal

Dann war ich da ... in der Heide ... very nice !

Gefällt mir gut hier ... auch wenn Suizidwetter ist !

Gibt paar nette Trailchen da

Wie im Venn teilweise

Herrliche Landschaft

Auf der Weide nebenan trainierte KUH FUH PANDA

Zurück gings ziemlich feucht zu ....

Das schöne Kuttenbachtal war auch recht matschig

Dort gabs noch ne fette Packung .... dann gings Heim !


 Schön war das .... 100% Eifelgegend gewürzt mit paar netten Trailchen ... herrlich !

Da hatte ich mir ein fettes Gyros verdient 😋😂