26.09.2021

Heinotrails am Wahlsonntag

 So, heute Lieber Leser:innen und außen .... heute wird gewählt. Als erstes mal wos hingehen sollte. Nord, Ost, Süd oder West ? Süd ! Ok dann muss man das Kreuzchen für der Gerät auch noch an der richtigen Stelle machen. Jeräwel ist raus, bleibt noch Enduro -oder die Allmountain-Partei ? Ich wählte letztere, muss ja auch vorwärts gehen. Alles andere an Wahlen ist schon lange erledigt.

Zeit war heute auch wiedermal ein kostbares Gut und so schoss ich um 8 Uhr schon durchs Gemüse. Immer schön Druck auf dem Pedal ... sofern man von <Druck in der Elefantenklasse noch reden kann 😂


Auf der A1 herrscht noch Ruhe, das wird sich sicherlich später noch ändern wenn die Kaffee&Kuchenzombies wieder die Eifel belagern

Herrliches Wetter heute ... und diese Ruhe im Wald ... gibt nix besseres als Sonntags morgens wenn die meisten noch am Frühstückstisch liegen schon durch Gebälk zu düsen
Im munteren auf -und ab ging's zielstrebig gen Heinotown.

Heinotown hat sehr gelitten unter Bernd. Auch die kleinen Orte davor und dahinter hats mächtig zerzaust. Unglaublich wenn man sieht wie die Erft heute so dahin plätscherte. Hinauf zum Dicken Tünn nahm ich die geschmeidige Auffahrt durchs Bodenbachtal. War zuerst skeptisch ob das überhaupt möglich ist wegen der ganzen Schäden es war aber dann doch recht wenig an Rinnen und Muren.
Eine Stelle da wurds dann doch bisschen enger:

Mitten drin in der Natur ist man hier im Bodenbachtal

Beim Tünn schlufften schon die Pilger rum. Die Guckten alle so mürrisch, vielleicht sieht man mir an das ich Heide bin ?😂 Schnell das Millionste Foto von der Kapelle und weiter gehts

Von Toni schoss ich denn allseits bekannten Trail hinab. Dafür gabs heute leider kein Foto 😂 Wollte den Flo pur geniessen. Dann ging's zügig in Richtung Steinbach. Auch dort gabs mal nen netten Trail. Betonung liegt auf "gab" ... denn hier haben die Harvester ganze Arbeit geleistet. Ich wiess noch was es hier schon für Stress gab weil wegen den bösen Mountainbiker die ja alles kaputt machen .... einfach lächerlich was in deutschen Wäldern abgeht

Am Ende haben die ein Stück Trail noch übrig gelassen. Da hat man mal eine ungefähre Ahnung wie das vorher aussah. Mich wundert das nicht das sone Steinbach über läuft. Wenn man sich diese ganze Bodenverdichtung hier anschaut. Kann ja jeder mal den Selbstversuch machen und im Wald mal auf "normalen" Boden pinkeln und mal auf sone Spur wo der Harvester durch ist...   

Der Heimweg war dann auch schnell weg gedrückt. Am Kreuz vorbei zu den Catstones und natürlich nochmal auf den heiligen Berg. So endete wiedermal eine herrliche Sonntagstour ... MEGA 😍