19.09.2022

Wehe die Brücke liegt frei ....

 ... dann kommen sie alle und machen ihre Instapics 😆

An der Wehebachtalsperre gibts die alte Landstrasse 11. Deren Brücke liegt eigentlich imemr unter Wasser, es sei denn es gibt sonen trockenen Sommer wie dieses Jahr, dann liegt da die Strasse und Brücke im freien. Das löst sofort ein Pilgerfahrt aus. Alle kommen sie und machen ein Foto für Insta. Eigentlich nur eine Brücke am Stausee mehr nicht, aber trotzdem zieht sie magisch an 😅 Komischerweise ist mir vor Ort aufgefallen das die ganzen Instaopfer sich von hinten fotografieren lassen. Irgendwie verstehe ich das nicht .... alle wollen sie den Ruhm aber das Gesicht zeigen will keiner 😂

Wir dämmelten zunächst gegen den Wind über wiederliche Feldwege nach Nideggen. Dort nahmen wir dann eine schnuckelige Abfahrt vorbei an den Kletterfelsen. Gerettet werden musste hier noch niemand 😀




Unten waren wir am Stausee Obermaubach, nichts als Ruhe hier.

Wir zogen wieder hinauf durch das herrliche Rinnebachtal. Seicht zieht der Weg hier hinauf und oben gibts Panöma vom feinsten. Wetter war auch besser als vorrausgesagt. Herrlich !


Dann hatten wir es geschafft, wir waren am traumziel für Instaopfer. Olle Brücke am See, mehr nicht 😂 also machten wir auch ein paar Poserpics und schossen weiter durchs Gemüse




Wieder hinauf nach Hürtgen. Ein herrliches Stück Wald hier. 



Zwischendrin musste der alte Lanz mal zeigen was er so ziehen kann 😂 demnächst dann mehr bei "wir werden Camper" 😂

Nach einer rasanten Abfahrt, manche behaupten das hätte mit Gravel nix mehr zu tun gehabt, schossen wir vorbei an der Lukasmühle bzw. deren Überreste ins Kalltal


Im Kalltal galt es die ein oder andere Schlüsselstelle zu bezwingen damit man keine nassen Füsse bekommt 😂


Es ging über den Mofahighway durchs Rutral bis Heimbach. Vielzählig kamen uns die Mofas entgegen mit ihren Akkuhelden, leider gabs in unserer Fahrtrichtung keine Aussenspiegelfraktionisten. Egal. Von Heimbach noch einmal zäh hoch dann schossen wir wieder über wiederliche Feldwege nach Hause



Zum Abschluss eine obligatorische Runde über den Pumptrack. Hier gilt es primär nicht übermütig zu werden und das Fahrrad in den Asphalt zu hauen 😂

Regen war vorhergesagt, Sonne haben wir bekommen. Dazu noch herrlichste Wälder um die Wehebach und tolle Passagen. Was will man mehr für ein zünftig Ründchen. Am Ende standen dann doch tatsächlich 80km mit 1300hm auf dem Zeiger. Tolle Runde 👍👌

Dank an den Mitreisenden Gravelopi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen