20.10.2019

Kirmesklopper 2019

Leute geht das schnell ! Kommt mit vor als ob es erst 6 Wochen her ist das wir den letzten Kirmesklopper gedreht haben. Nun stehen wir schon wieder auf der Terasse des Köterhauptquartiers und schauen in die Wolken. Aus denen kam ein wenig Wasser, was uns aber nicht abhielt trotzdem los zu fahren. Dabei freute es besonders das fast alle die Zugesagt hatten auch am Start waren. Die Gletscherstrasse war bestimmt schon gesperrt ;)

Nun ging's also los. Das heutige Motto hies:"Kommern kann auch böse ...nur was für Rampensäue!" Auf 25km hatte ich etwas mehr als 700hm versteckt...das bedeutet für die hiesigen Verhältnisse das es meist steil hinauf ging, zumal 80% der hm auf den ersten 15km verstekct waren ;) . Als erstes rockten wir also den Trailpark Kommern. 4 mal buchsierten wir uns auf den Gipfel des heiligen Berges, dabei gab es eine bunte Mischung aus Trails die für fettes Grinsen sorgte. Da machte auch der Regen nix. Unter dem dichten Blätterdach hatte das eh was von Indoorcycling.

Nach Pause mit Christstollen :) und Höhlenforschung kredenzten wir uns ein Trail-Trio an den Catstones. No.1 der Wurzelige ohne Wurzeln reichte um einen gestandenen Köter auf die Knie zu zwingen. Erfreulich: dies war die einzige Bodenprobe des Tages. Nach Zipfelklatscher&Co ging's retour zum Knip um mit fettem Grinsen die finale Abfahrt zu meistern. Diese sprattelte uns nochmal alles entgegen was Kommerner Boden so zu bieten hat ... bestimmt auch Blei denn die Beine waren schwer geworden. Das schreit ja gerade zu nach Kirmesbier und Bratwurst. Es ging dann auch sofort zum gemütlichen Teil über ... what a Kirmesklopper. Geilomat ... super Truppe, fette Trails und eigentlich auch genau das richtige Wetter dazu. Meinen herzlichsten Dank an die Mitreisenden ihr wart Spitze.