08.11.2020

Into da Ränschahzone

 Eigentlich wollt ich heute nochmal bei ner längeren Gravelrunde den Herbst inhalieren .... aber 1km hinter dem Ortsschild ging`s "PLING PLOING" und ne Speiche war futsch. Rad schlif zwar nicht an der Gabel aber so ne Runde drehen wollte ich dann auch nicht mit dem geeier. Also schnell umsatteln .. da ich schonmal klickschuhe an hatte nah ich also die Heidi aus dem Stall.

Ist zwar erst halb acht am Sonntag aber sputen wollte ich mich trotzdem. Dank dem zweiten Lock Down wird die Eiflel nämlich gerade von Menschen geflutet die merken das ein #citylife in der #cityofdreams bei sowas doch schnell mal öde wird. Deswegen parken die die #eifel voll um #instapics von #awesomnepeople und #purenature zu machen. Verhalten sich dabei wie #schweineimweltall !!!!!!

Normal müsste man jedem von diesen "Ich habe die Natur für mich entdeckt Menschen" ne dicke Sylvesterrakete in den allerwerstesten schieben und zusammen mit dem Müll den sie hinterlassen zum Mond knallen. Es war schon beim ersten Lockdown so und jetzt geht die scheisse schon wieder los ..."NEHMT EUREN SCHEISS MÜLL WIEDER MIT NACH HAUSE IHR COVIDIOTEN!"

So nu hab ich wieder Normalpuls ... kann losgehen ... schön entspannt in den Wald gedämmelt und da wo die Ränschahs wohnen paar nette Trailchen mitgenommen. Liebliches Wetter, bunte Blätter so dämmelt es sich gut ... am Ende hatte ich einige Trailchen, 60km und 1200hm gesammelt. Fein war das ... guter Gravelersatz ! 

Love it .. Sonnenaufgang find ich Spitze !

Um acht am Bach .. da is de Welt noch in Ordnung !

Schon klar ihr Nationalparkträumer

Vollökölogischer BONKER 😅

Wenn das Heck wiedermal das Vorderrad überholen will ...

Nix los ... und kalt wars unten in den Tälern

Panööööma !

Trailchen ... schlägt sich wacker die Heidi !

Da hinten irgendwo da liegt Boris der schreckliche noch in seinem Bettchen und träumt von Schnellladegeräten und Batteriebooster 😉

Angenehm mild wars oben

Nu aber nach Hause ...