09.02.2020

Ritter(modder)spiele zu Moin Royal

Wiedermal zogen die 4 Muskeltiere in die Schlacht. Das Schlachtfeld war heute die Gegend rund um einen kleinen beschaulichen Eifelort namens Moin Royal.Leider hatte zuvor der Ritter Ralf zu Adlershorst ein Problem mit seiner Lanze. Sie hatte zu viel Luft gesehen, wollte weder ein noch ausfahren. Trauriger Weise mussten wir ihn daher seinem Schicksaal überlassen. Wir hoffen der Bierkonsum war danach wegen Frust nicht zu hoch ;)  Dann warfen wir uns ins Gemetzel. Es dämmelte vorraus Ritter Hubi von und zu Killerplautze. Ihm folgten Ritter Reini zu Mofa, Ritter Manni zu Ahrkehre und Ritter Robinator der Schreckliche. Lanzen gesenkt, los gehts ....

Im ersten gemetzel gings gleich deftig zur Sache. Es wurden Purzelbäume gelschlagen und wild über Stufen gerutscht

Im Abgang war es schwer die Ritter in der Spur zu halten. Frohlockte doch eine Tränke

Dann gings einen wiederlichen Anstieg hinauf. Von hinten nahmen wir den Sturm auf die Burg in Angriff. Unsere Gegner hatten das nicht auf dem Plan so war es ein leichtes die Burg zu nehmen.

"Burg gesichert", rief das Sondereinsatzkommando. Codename "Schweinekrustenbraten"

Von oben machten wir uns ein Bild von der Lage im Ort. Auch den wollten wir noch plündern



Also hinab in den Ort, der Abgang von der der Burg war allerfeinst

Nur das Ende war ein wenig ...... "eng"


Dann gings weiter. Über ein Pfädchen mit 0-Fehlerstellen ( daher auch keine Bilder, Ritter Hubi konnte die Kamera nicht ruhig halten vor lauter zittern ;) ) gings zum Panoramaweg. Dessen Abgang war zum "in die Backen blasen"

 Bevor wir uns ins nächste Gemetzel warfen füllten wir die Körnerspeicher an einem Rastplatz mit Aussicht wieder auf


Gestärkt ging`s wieder in den Kampf. Flutschig rutschig war hier die dewise. Der eine links der andere rechts ... Verwirrungstaktik brachte uns hier viel Spass ;)
Nun folgte der Sturm auf den Be(r)mbel des Todes. Ein langer zäher Anstieg verlangte alles von uns.  ab.

Aber irgendwann waren wir oben. Leider umsonst, das Schlachtfeld hatte schon jemand anders geräumt. Dafür gabs Aussicht bis ins Hobbitland

Der Kriesenstab machte nochmal schnell Lagecheck ....

... kurzer Panöma-Verewigungs stop ...

.... dann warfen wir uns in die Finale Schlacht. Der Endgegner hielt dabei ein paar feine Überraschungen für uns bereit




Es war geschafft. Die Schlacht war geschlagen. Das mekrte man auch an den Beinen. Die zähe Pampe in den Anstiegen hatte aus gestählten Ritterwaden kleine Lakrtizstangen werden lassen. Egal .. wir liessen es zum Abschluss bei Käsekuchen & Kaffe gut gehen und zogen glücklich von dannen. Das war eine feine Schlacht meine Herren ! Seid bedankt und bleibt wohl behalten bis zur nächsten Schlacht ;)