25.02.2020

Das Karnevalsmufflon

Es ist Rosenmontag. Die Zeit der Frohsinns auf Knopfdruck. Jeck sin, laache un suffe. Der Tag an dem alle Regeln ausgehebelt sind. Wer daran nicht teilhaben will wird als Mutzepuckel, Düsseldorfer oder Karnevalsmuffel bezeichnet. Der letzteren Kategorie widmeten wir unsere Exkursion am Rosenmontag. Zu wenig weiss die Menscheit über das Karnevalsmufflon, das sollte geändert werden.

Das Karnevalsmufflon ist im Rheinland eine recht selten anzutreffende Erscheinung. Muss es doch aufpassen das es in der "Jecken Zick" dem allgemeinen Täterätätä aus den Füssen geht, denn wenn andere auf Knopfdruck lustig sein wollen dann kann das nur gelingen wenn Störquellen "us de Föss" sind. Drum verkriecht das Karnevalsmufflon sich in aller Regel während dessen in die tiefsten der tiefen Wälder.

Dort ist es natürlich schwer das Karnevalsmufflon anzutreffen. Hier lugt es verschämt hinter einem Baum hervor:

Das Karnevalsmufflon ist in der Regel auch Wasserscheu. Ein bisschen Regen macht ihm nichts aber so richtig Nass werden will es auch nicht. Drum rafft es seine Habseligkeiten schnell zusammen sobald ein Gewässer in die Nähe kommt:

Womit man ein Karnevalsmufflon aus der Deckung locken kann sind Treppen. Es liebt Treppen aller Art und rutscht auf diesen gerne herab. Hier ein paar seltene Exemplare die nur unter erschwerten Bedingungen abgelichtet werden konnten:



Wenn Kanrvealsmufflons "Paarungsbereit" sind erkennt man dies an der stark geschwollenen Zunge. Diese schwillt dann derart an das sie aus dem Maul des Karnevalsmufflons hervortritt

Als Gegenstück dazu ein Karnevalsmufflon dessen Lebensplanung bereits abgeschlossen ist. Man beachte den emotionslosen Gesichtsausdruck.

Mitunter trifft man in manchen Wäldern auch die noch seltenere Unterart des Karnevalsmufflons an. Das Mofa-Karnevalsmufflon

Später gelang ein wirklich seltener Schnappschuss. Eine Karnevalsmufflon-Herde in freier Wildbahn:

Wie eingangs erwähnt liebt das Karnevalsmufflon Treppen. Und dies natürlich dann auch in umgekehrter Richtung: hinauf

Bei Karnevalsmufflons sollte man vorsichtig sein. Mitunter finden sich Exemplare die äßerst gereitzt auf Tragepassagen und Bachquerungen reagieren. Dies kündigt das Karnevalsmufflon durch drehen der Kubrel per Hand an. Wenn das passiert sollte man den Wald schnell verlassen

Karnevalsmufflons sind aber in der Regel leidensfähig. Letzlich will das Karnevalsmufflon ja nur möglichst weit weg vom "Frohsinn auf Knopfdruck", sprich Karneval. Dazu nimmt es auch manch Buckelei in kauf. Hier "normales" Mufflon und ein "Mofa-Mufflon"


"Ältere" Exemplare des Karnevalsmufflon werden schnell leichtsinnig. Schauen sie oft aus der Höhe ins Tal, eigentlich ein untypisches Verhalten, könnte man doch im Tale einen sogenannten "Zoch" erkennen. Das Mag das Karnevalsmufflon so gar nicht
 
Die Lage war aber sauber. Habs selber gecheckt:
 
Dann erwischten wir wieder einige beim ausüben ihres Lieblingshobbys: Treppen rutschen




Zwischenmenschliche Beziehungen zwischen der Karnevalsmufflons beruhen meist nur auf Einseitigkeit. In der Regel besitzt ein Karnevalsmufflon nur wenig Sozialkompetenz und empfindet nur wenig Empathie. Hier konnte man das gut beobachten. Während der eine Bruder auf den anderen aufpasste:

Musste der zurückgelassene "kleinere" Bruder des Karnevalsmufflon die Treppe alleine runter rutschen. Handlauf benutzen ist übrigends für Karnevalsmufflons auch keine Option

Hin und wieder trifft man auch besonders dicke Exemplare der Karnevalsmufflons ( hier im Bild mittig ). In manchen Lektüren werden diese als Urheber der Karnevalsmuffelei beschrieben. Ständig halten diese irgendwelche Vorträge über Muffelei und wo die nächsten Treppen zu finden seien damit die anderen Karnevalsmufflons auch bei der Stange gehalten werden
 
Dabei sind das an den übrigen 360 Tagen im Jahr auch recht lustige Jecken und lachen sogar über sich selber ... hin und wieder

 
Beim grossen Karpfenteich fanden wir ein Karnevalsmufflon das sich wohl verfahren hatte. Wir wiesen ihm den Weg aber über den schmalen Steg wollte es nicht so wirklich. Wie erwähnt haben Karnevalsmufflon eine Wasserallergie

 
Die anderen Karnevalsmufflons schauten dem treiben gespannt zu
 
Erwähnte ich schon das sich Karnevalsmufflons nur in den schönsten Wäldern herumtreiben:
 
 
 So neigte sich unsere Expidition zur Erforschung der Karnevalsmufflons dem Ende. Das ganze natürlich nicht ohne eine artgerechte Schiebeeskarpade. Denn was gibt es für Karnevalsmufflons schöneres als zum Ende hin noch mal so richtig schon einen zu schieben

 
Liebe Karnevalsmufflons
Es war mir eine Ehre auch an diesem wunderschönen Tag begleiten zu dürfen !