03.12.2017

Ahrdvent Ahrdvent ein Lichtlein brennt

Heuer nahmen die Köter eine alte Forumstraditions wieder auf.Früher gab es mal ein legendäres "Ahrglühen" wo man sich traf um gemeinsam ein paar Ahrtrails zu rutschen und abschliessend einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt zu trinken. Dazu bietet sich immer herrlichst der Weihnachtsmarkt Ahrweiler an ... echt rustikal da...sollte man mal gesehen haben.


Zum Trailrutschen trafen sich dann Steigeisen, Schnippi, Mäff und Killerplautze. Bei fetten 1°C rollten wir uns auf dem Ahrradweg gen Neuenahr ein. Hier fingen die fahrtechnischen Schwierigkeiten schon an. Es mussten zahlreiche Jacks, Pumas und Schwarzbären in Form von Pelzmänteln umkurvt werden.Der vegane Trend scheint in Neuenahr vorbei gezogen zu sein.Zum Warm werden schoben wir unsere Kadaver erstmal auf den Beilratsberg.Schnell war klar das wird heute ein wenig Kaugummi. Modder wohin man auch fuhr. Auch der erste zackige Trail hinunter ins Idenbachtal war recht flutschig. Gefolgt von einer Bachquerung und einer kurzen Tragepassage ging's zum nächsten Tagesordnungspunkt.

Sieht von oben gar nicht so tief aus ...

Erwiess sich dann aber als Knietiefes allesfressendes Schlammloch

Dieser befand sich auf dem Neuenahrer Berg. Doch rodelten wir die etwas mehr als 20 Kurven hinunter. Braune Wurst im weissen Schnee. Herrlich ! Unten war leider ein Stöckchenleger-A****loch unterwegs. Frag mich immer was das bringen soll. Mal ganz abgesehen davon das diese Torfköpfe wissentlich einen Sturz in Kauf nehmen, einige Stöckchen waren richtig schön mitten in der Kehre platziert.Naja egal, uns hat es den Spass nicht verdorben, schnell mal aufgeräumt und weiter ging's.

Weiss und braun ... so sieht der Winter an der Ahr aus
Nächster Halt: Steckenberg. Hier zündeten wir dann unsere Chinaböller. Es war dunkel geworden und das angekündigte Spiel "Wer zuerst die Lampe anmacht hat verloren" wollte niemand wirklich mitmachen 😉 Also glitten wir im Schnee ein paar Kehren hinunter gefolgt vom herrlichen Trailchen alias "Achterbahn" Immer wieder ein Kracher ! Die abschließenden zwei Treppen brachten unsere Lampenhalterungen ans Limit 😄 Nun ging's ans Grand Finale.

Hubi hat die Lampe an !

Hier wird die Dunkelheit einfach weggebeamt

Herrlich !

Nochmal zum einschwingen ein paar Bachemer Spätherbst Kehren, danach ging's ins Winkelgässchen. Immer wieder ein Highlight hier im Dunkeln hinab zu surfen. Hat was, die Mischung aus einfachen Kehren im Tunnel des Scheinwerfes. Auch das Lichterspektakel von unten anzuschauen ist recht ansehnlich, wäre noch schöner wenn sich ein zwei Köter mehr mal wieder aufraffen könnten mitzufahren. 😉

Lampenspektakel in der Winkelgasse

Skyline von Ahrweiler

Im Brökkepäddschje

Zum Abschluss gab's nochmal auf dem Weg zum Brökkepäddschje nochmal richtig schön Modder vor die Hose damit wir auf dem Weihnachtsmarkt auch ausreichend Platz haben. Die Wildschweine hatten am Calvarienberg alles gegeben. Da flogen die Fetzen. Auch das Brökkepäddschje selber war recht sprattelig. Genüsslich rollten wir zum Weihnachtsmarkt aus um uns den Wohlverdienten Glühwein zu kredenzen. Die gedämmelten Höhenmeter forderten ihren Zoll, nichtzuletzt weil man den Modderfaktor noch dazu addieren musste. Das war mal wieder eine feine Tour mit herrlich lustigem Abschluss auf dem Weihnachtsmarkt. Dank an die Mitfahrenden.

Prost !