30.12.2022

Zeelandgravel

Da war er zwischen den Feiertagen mal schnell in de Nederlanden met het Family. Da muss de Pap auch ma das Jeräwel Jerät auspacken. MTB Technisch ist das eh nicht so prickelnd da, also plante ich eine Zeelandrundfahrt mit Rommelchen. 

Los ging das ab Zoutelande. Rüber nach Westkapelle gehrs vorbei an nem kleinen See
In Westkapelle steht der allseits bekannte Panzer. Direkt daneben is ne Fischbude, leider zu. Wär aber nach 6km auch zu früh für Matjesbrötchen😉
Zielsicher steuerte ich also die größten Matschlöcher von Zeeland an ....🙃
Es gab aber auch feinsten Gravel 
Bei domburg ginge vorbei am Kasteel ...
... in den Staatsforst
Tolle Radwege ham die hier, da sind uns die Holländer Meilenweit vorraus
Teilweise gings auch recht nah ans Meer. Dafür blies hier ordentlich der Wind
Der MTB Park de Banyard stand unter Wasser. Ich beließ es also bei einer kurzen Visite
Das Veerse Meer ... herrlich 
Kurz vor Veere gehrs übers Wasser 
Bisschen sightseeing in Veere. Nettes kleines Städtchen 👌🏼
Rüber nach Middelburg ...auch sehr schön.
Es geht dem Ende entgegen. Ich nehme den "Atlantikwall"-Radweg. Da stehen noch jede Menge alte Bunker längs. Wahnsinn was der Adolph da oben auch an Betonk hat versenken lassen
Auf den letzten Kilometern wird im Wald nochmal bisschen getrailt
Der Wall markiert das Ende der Runde. Wenige Meter weiter ist wieder unser Hotel
Das war mal fein. Auch wenn der Asphaltanteil für meine Verhältnisse relativ hoch war so hat das doch Spass gemacht. Auf den Nebenstrassen, Radwegen und Wanderwegen war zu der Jahreszeit so gut wie nix los. Herrlich das Fietsen in de Niederlanden 👌🏼👍🏼🤟🏼

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen