07.10.2017

IMBA - Take a Kid Mountain Biking Day #TKMBD

IMBA - Take a Kid Mountain Biking Day .... wa ? Watt ös datt dann ?
Ok, dann versuch ichs mal in Deutsch: IMBA - Nimm ein Kind mit zum Mountainbiken Tag.
Hört sich in Deutsch scheisse an oder? 😃 Lassen wir es bei der Englischen.

Sinn und zweck der von der IMBA (InternationalMountainBikeAssociation) ausgerufenen Aktion ist das man die Kids ans Mountainbiken heranführt. In den USA findet er jeden ersten Samstag im Oktober statt. In Deutschland bekommt man kaum was davon mit wenn man nicht zufällig der DIMB angehört. Schade eigentlich denn hin und wieder finde ich diese amerikanischen "Gedenktage" gar nicht so schlecht. Also rief ich eine TKMBD Tour aus. Es fanden sich dann auch tatsächlich zwei Aspiranten ein. Manu "MC Askill" und Julian "Wibmer". So ging's dann am Samstagnachmittag mit den Bike-Stars von morgen auf die Piste.

Aber ohne Fleiss kein Preiss, um den Tatendrang ein wenig einzubremsen dämmelten wir erstmal auf den Altusknipp. Dort nahmen wir die Freeride Abfahrt unter die Stollen. Kleinere Sprünge meisterten die beiden wie nix. Viel zu schnell war ich mit den Herren unten.

Also reisten wir weiter zur Barbarakapelle. Auch dort bauten wir kleine Spielereien ein.Wie z.B. eine Treppe bei der sich manch Erwachsener sicherlich schwerer getan hätte. Die rappelten die beiden Trailkiller runter wie nix.
Gut gemacht Manu

gut gemacht Julian
Nächster Halt: Freeride Tennis Plätze. auch hier war die kleine Schanze nicht genug, 4-5 mal wurde drüber gebrezelt und jedes mal ein Stück höher geflogen. Da sind viele "Biker" sicherlich schon dran vorbei gefahren wegen braune Büchse.
Zu schnell der Manu McAskill

Genau Julian Wibmer ..hoch das Rad
Und weiter ging's, die Recken sind nicht klein zu kriegen. An den Catstones gabs ne Felseneinlage und zur Belohnung ein Snickers. Kam beides gut an. Julian "Wibmer" legte bei der Finalen Abfahrt noch einen kleinen Gesichtsbremsungs-Stunt hin. Nix passiert hier fällt man weich und zum Glück als Kind auch nicht tief.
Oben stehn sie ....

... und schon geht's los ...

... einfach runter gerappelt !
So langsam meldeten sich dann doch ein bisschen, aber nur ein ganz klitzekleines bisschen die Beine der kleinen Freerider. Also ab nach Hause. Aber nicht ohne eine Panzerbesichtigung und einen letzten Trail. Nach der Panzerbesichtigung ging Manu "McAskill" noch auf Tauchstation. Panzerfahrinnen eignen sich nur bedingt zum Spurwechsel. Resultat: Badesession in einer Mega Pfütze.Die linke Keule war Nass. Jetzt aber nix wie weg hier damit die Keule nicht auskühlt.
Ab durch die Heide nach Hause

Die General Hubert und seine Recken
Bisschen kaputt aber glücklich lieferte ich die Freeride Elite von morgen wieder bei den Mammis ab. Dort wurde erstmal trockengelegt und gespachtelt. Frische Luft macht hungrig. So endete dann eine Tour mit allemwas dazu gehört ...schon echte Biker die zwei Recken, die machen in 2-3Jahren wahrscheinlich schon ein Großteil der selbsternannten Bikeelite platt ! Sauber gemacht Jungs !





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen