19.09.2022

Wehe die Brücke liegt frei ....

 ... dann kommen sie alle und machen ihre Instapics 😆

An der Wehebachtalsperre gibts die alte Landstrasse 11. Deren Brücke liegt eigentlich imemr unter Wasser, es sei denn es gibt sonen trockenen Sommer wie dieses Jahr, dann liegt da die Strasse und Brücke im freien. Das löst sofort ein Pilgerfahrt aus. Alle kommen sie und machen ein Foto für Insta. Eigentlich nur eine Brücke am Stausee mehr nicht, aber trotzdem zieht sie magisch an 😅 Komischerweise ist mir vor Ort aufgefallen das die ganzen Instaopfer sich von hinten fotografieren lassen. Irgendwie verstehe ich das nicht .... alle wollen sie den Ruhm aber das Gesicht zeigen will keiner 😂

Wir dämmelten zunächst gegen den Wind über wiederliche Feldwege nach Nideggen. Dort nahmen wir dann eine schnuckelige Abfahrt vorbei an den Kletterfelsen. Gerettet werden musste hier noch niemand 😀




Unten waren wir am Stausee Obermaubach, nichts als Ruhe hier.

Wir zogen wieder hinauf durch das herrliche Rinnebachtal. Seicht zieht der Weg hier hinauf und oben gibts Panöma vom feinsten. Wetter war auch besser als vorrausgesagt. Herrlich !


Dann hatten wir es geschafft, wir waren am traumziel für Instaopfer. Olle Brücke am See, mehr nicht 😂 also machten wir auch ein paar Poserpics und schossen weiter durchs Gemüse




Wieder hinauf nach Hürtgen. Ein herrliches Stück Wald hier. 



Zwischendrin musste der alte Lanz mal zeigen was er so ziehen kann 😂 demnächst dann mehr bei "wir werden Camper" 😂

Nach einer rasanten Abfahrt, manche behaupten das hätte mit Gravel nix mehr zu tun gehabt, schossen wir vorbei an der Lukasmühle bzw. deren Überreste ins Kalltal


Im Kalltal galt es die ein oder andere Schlüsselstelle zu bezwingen damit man keine nassen Füsse bekommt 😂


Es ging über den Mofahighway durchs Rutral bis Heimbach. Vielzählig kamen uns die Mofas entgegen mit ihren Akkuhelden, leider gabs in unserer Fahrtrichtung keine Aussenspiegelfraktionisten. Egal. Von Heimbach noch einmal zäh hoch dann schossen wir wieder über wiederliche Feldwege nach Hause



Zum Abschluss eine obligatorische Runde über den Pumptrack. Hier gilt es primär nicht übermütig zu werden und das Fahrrad in den Asphalt zu hauen 😂

Regen war vorhergesagt, Sonne haben wir bekommen. Dazu noch herrlichste Wälder um die Wehebach und tolle Passagen. Was will man mehr für ein zünftig Ründchen. Am Ende standen dann doch tatsächlich 80km mit 1300hm auf dem Zeiger. Tolle Runde 👍👌

Dank an den Mitreisenden Gravelopi

12.09.2022

Mit der ❤Dame bis ans Venn

Am heutigen Sonntag war es nochmal so weit. Kinder&Hund vertütet und dann hatten die Hubis nochmal Zeit für sich, Zeit für Naturgenuss. Schnuckelige schöne Runde zusammen gebastelt und los gings. Vereinfacht von Einruhr nach Monschau und zurück. Damit aber nicht langweilig wird gespickt mit Sehenswürdigkeiten. So lag auf unserem Weg z.B. die Bieley von dessen Felsen man das Gefühl hat man schaut nach Mittelerde, der Dom zu Kölleherberge 😜 oder das Kreuz im Venn. Der Genuss kam in Monschau beim allseits bekannten Café Kaulard auch nicht zu kurz. Ausgerollt wurde durchs herrliche Rurtal. Herrlich ...einfach Herrlich 🥰

05.09.2022

Eifelsteiger am Nettersheimer Gletscher

 Heute umkurvte ich nochmal den Nettersheimer Gletscher. Es wird nicht lange dauern und er wird über die Stolzenscharte her wieder zu frieren. Von daher wollte ich die Gelegenheit nutzen und nchmal die letzten Eisfreien Tage dort nutzen. Bald wird sicherlich auch die Nettersheimer Gletscherstrasse gesperrt und die Indoorcycles geölt. 

Um 10 vor 8 ist die Welt noch in Ordnung. Absolute Ruhe.



Diesmal keine #outdoorlovers im alten Backes am grünen Pütz

Dat Wasser für Kölle wor ens jod ! Die wären froh sie würden wieder weiches Eifelwasser kriegen. Aber die Römer wollen die Wasserleitung nicht wieder aufbauen. 😄

Im Weiteren nahm ich die kleine Spielerei am Eifelblick mit. Hier war das Motto: "Fährste quer siehste mehr" ... die Reifenkombi war für die nassen Wurzeln nicht die optimalste, aber Spässle muss ein 

Ein Stück weiter unten ... der Weg in desolatem Zustand. Ein Beweis das man am Gletscher keine Wert mehr auf Outdoorbiken legt 😆

Aber Landschaftlich hier wie immer grosses Kino

Nette Trailchen gabs zu Hauf

Ein Trailchen war den Fortshassadeuren zum Opfer gefallen. Aber wir MTBler sind die Pest und machen ja alles putt !


An der Stolzenscharte kann man den Schnee quasi schon riechen

Das Trailchen an der Hallenthaler Mühle ist wegen Hochwasserschäden gesperrt worden, schade

Eifelhöhenklinik ... seit geraumer Zeit außer Betrieb. Jetzt wird sie verfallen. Könnte man ja noch mit Indoorcyceln vollknallen die einen Generator antreiben. #energiewende

Trail wie in Bällijen hier am Gelatschah 

Blumenwiese ... wenn das die Instaopfer mitbekommen gibts kein halten mehr 


Gegräwelt wurde auch ....

Muss man ja damit man an die Wuzzele kommt !

Nette Gratspielerei

Und am Ende nochmal ein fluffig Trailchen ... herrlich 🌞😎

Das war ein feines Gletscherklöpperchen. Viel Landschaft, viele Trails, viel Spass.
Am Ende standen auf knappe 50km satte 1200hm in den Büchern.
Fein Fein ! Mal sehen was mir so als nächstes einfällt