08.09.2016

Zu Gast bei Freunden ... Schuldtrails

Woha...was ein Wetterchen momentan oder ? Da liess sich derAdlerhorst Wershofen nicht lumpen und lud zur Tour ein. Keine Frage ... wenn jemand so viel Trailpflege betreibt wie der Adlerhorst dann mus man sowas auch wahrnehmen. Also reiste ich zum Feierabendtoürschjen nach Wershofen. Schon auf dem Weg dorthin freute sich klein Hubi einen Ast über's Wetter und weil er wusste welch spassige trails ihn heute erwarten würden. Denn Rund um den Ort Schuld gibts einige leckereien,
Die Feierabendbiker
Auf geht's....
Herrliche Pfädchen
Herrliche Landschaft

Angekommen wurde ein obligatorsiches "Starterfoto" geschossen und sodann ging's los. Mit von der Partie waren also Schnipp, Meff, Steigeisen und zwei Kollegen von der Vollen Kanne Adenau. Seichtes einrollen ...Kottenborner Kapellchen liegen gelassen ... nicht weit davon schossen wir schon et Ruppete Päddschje eraffe ! Herrlich bei dem Licht,mollig warm und ein Trail über einen Grat ... fein fein. Do waoreme at widde onge ! Also muss me wedde eroppe ! Nächster halt: Jägerpfad. Ein Trail mit der ein oder anderen 0-Fehlerstelle. Nicht wirklich Mega schwer aberauch nocht ganz einfach, wer hier ohne Fussabsetzen durchfährt darf sich schon zu den Fortgeschrittenen zählen. Wir meisterten ihn alle ohne grossen Kommentar ging's weiter ... so mussat sein "Ned schwaade ... Trödde!"

Col de Reifferscheid
Der Alphornbläser von Fuchshoven
Feierabendbiker
Im Niemandsland
Es folgten weitere mir bis dato noch unbekannte Pfädchen nach Streitenau und Fuchshofen. Herrlich hier ...Landschaft...Sonne...Trails .. so mussat sein. Es folgte ein Anstieg hinter Fuchshofen in Richtung "Rieversch" ... Stoppomat ...boah wat et allesgibt.Wir schoben uns also den Col de Reifferscheid hinauf. Irgendwann bei Kehre 495 links ab ins Niemandsland. Watt ? Wo semme dan he ? Keine Ahnung is auch egal Hauptsache et jit he jet ze fahre ! Und das gab's auch. Nettes Pfädchen herab. Bisschen verwachsen aber ok, teilweise recht setil besonders am Ende etwas "off-the-limits" :) Pah dat wor ens jett .... es ging wieder ...na? ... röschtöösch hinauf ! Un zwoa noh Winneroooth. Den da in der nähe gibts die nette Bubenley, ein herrliches Pfädchen. Doch zuvor zeigte uns Meister Schnippi seine Lieblingsaussicht ... der Eifelblick über Schuld. Herrlich ... alte Geschichten tauchten wieder auf ... jaja der Schnippi das alte Schlitzohr.

Die Schatten werden länger ...
Watt geilo oder ?
Bubenlay
Genau ..wo ma hinglotzt da fährt ma auch hin !
Und ab dafür
Nach der Pflicht die Kür..das Serpentinen Trailchen hinab nach Schuld. Lieblich schmiegt es sich an den Hang gar zu gut zu fahren ... Rumps ! Hebelt's den Hubinator in einer Rechtskehre aus.Bautz haut's ihn auf den Hosenboden. Wah ? Watt wor dat dann ? Erdarbeiten des Hüvelmännchjens hatte er übersehn und war über den kleinen "Haufen" ins straucheln geraten. Lach ! Nix passiert konnte weiter gehen. Weiter hinab nach Schuld ... Kehre um Kehre. Da wir gerade so schön unten sind,warum fahren wir da nicht wieder hinauf. . Hey Spitzenidee ! Auf geht's nach Hoascheed ... pöööh .. janz schönes Brett hier naufi. Aber geschafft. Oben herrlich am Hang lang durch et Sönnchjen dann volle Bombe hinab ... Spicherlay räts eröm. Herrlicher Aussichtspunkt wieder auf Schuld, jetz hammet jenoch beäugt. Es ging weiete.Ins Schlangenpfädchen. Ähnlich dem Jägerfad auch mit der ein oder andern 0-Fehlerstelle aber ganz gut zu fahren. Nach diesem letzten Trailschmankelr rund um Schuld traten wir den Heimweg an.

Schuld
Die haben Spass
Schlangenpfad
Haltungsnote .... ???
Steigeisen
War auch Zeit es dämmerte schon gut. Wir wuchteten uns "de Kottemer" eroppe. Auch son zähes Ding. Da kam der Plattfuss fast richtig zum verschnaufen. Ein Teil der Meute hetzte weiter hinauf, der Grill musste gezündet werden. Nachdem der Plattfuss geflickt war hechelten wir hinterher, fast im dunkeln ... konnte ich meinen Chinaböller wenigstens schonmal in Betrieb nehmen. Oben angekommen ...herrliche Abendstimmung. Die Sonne war weg es war aber immer noch warm. Sie war gerade hinterm Aremberg verschwunden. Es war nicht mehr weit und schwups lag ich im Liegestuhl beim Grill. Fette Grillwürstl und Kaltgetränkespäter lagen wir satt und glücklich in den Stühlen. Somuss dat sein ! Fette Trails, fettes Wetter, fette Würstchen .... fettes Danke an den Adlerhorst für den schönen Feierabend ... Sauber !   

Wird dunkel am Aremberg
Voll Fett alta !
Die Feierabendwürstchengrillbiker

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen