04.10.2017

Liebe Radrebellen .....

.... muss das sein ? Muss man mit so vielen Leuten jeden Trail befahren ?
Wie man unschwer erkennen kann, sind hier einige Eurer Teilnehmer ganz klar überfordert, denn sonst hätten sie ihre Geschwindigkeit so angepasst das KEINE Spuren auf dem Trail bleiben. Ist vielleicht jetzt das eine mal nicht das große Problem, aber wie fändet ihr es wenn das JEDER so machen würde ? Auf Eurer Website wird u.a. auf die DIMB verwiesen. Dann sollten Euch die "Trail Rules" doch bekannt sein oder ? Und was steht unter Punkt 2 ? Schlagt es mal nach ! Vielleicht bringt es ja was das ihr Eure sogenannten "Guides" mal bei der DIMB schulen lasst, ich kann euch den Trailscout Kurs wärmstens empfehlen ! Aber Achtung ! Es könnte sein das dort jemand die Hände überm Kopf zusammen schlägt wenn er erfährt was ihr da so treibt. Aber wozu eigentlich auch ... beim Spinning braucht man sowas ja eh nicht !

Und jetzt kommen wir zu was das hat mich wirklich auf die Palme gebracht:

Kennt ihr Trailrule No. 4 ????
"4. Respektiere andere Naturnutzer! Kündige deine Vorbeifahrt frühzeitig an. Erschrecke keine anderen Wegenutzer! Vermindere deine Geschwindigkeit beim Passieren auf Schrittgeschwindigkeit oder halte an. Bedenke, dass andere Wegenutzer dich zu spät wahrnehmen können. Fahre, wenn möglich, nur in kleinen Gruppen!"
Wir waren an Euerm Tourtag teilweise auf gleicher Strecke zu Fuss unterwegs. 9 Erwachsene und 7 Kinder. Unterhalb des Altusknipp überholte uns eine Gruppe mit 32 !!!!!!! Bikern. Kein Problem wir sind ja freundlich und machen Platz, waren schliesslich selber 6 MTBler bei uns dabei. Was aber gar nicht geht ist, das einige Eurer Teilnehmer beim vorbeifahren so nahe an unserem Bollerwagen, in dem zwei Kleinkinder saßen, vorbei fuhren das man Angst hatte das gleich ein Pedal den Kopf der Kinder streift ! DAS GEHT GAR NICHT !

1. wenn der Weg zu schmal ist das man vorbei fahren kann hält man an und regelt das mit dem Wanderer, man lässt sich gegenseitig vorbei, schiebend zur Not!
2. wenn der Biker fahrtechnisch nicht in der Lage ist eine solche Passage ohne Gefährdung zu passieren zu können sollte er absteigen und vorbei schieben. 

PUNKT da gibt's nichts zu diskutieren, erst recht nicht bei Kindern. Nur mal zur Verdeutlichung: wir haben extra am Wegesrand angehalten um Euch alle vorbei zu lassen ! Damache ich mir doch schon sorgen wie das sonst so abgeht .....

Stattdessen aber, und das war die ober Frechheit, muss ich mir noch von Eurem sogenannten Guide noch den Spruch reindrücken lassen "Gutes Timing !" ... es wurde mir also unterstellt das ich extra mit meiner Familie & Freunden dort wanderte um den Betrieb Eurer Tour zu stören ! Ich meine wir ( Also die Radrebellen und ich ) waren vielleicht schonmal oft gegensätziger Meinung, aber so wichtig seid Ihr mir dann auch nicht das ich extra meine Familie engagiere um Euch zu ärgern. Mal abgesehen davon das ich doch nicht absichtlich meine Kinder durch Euch in Gefahr bringen lasse ...geht's noch ? Wie blöd kann man sein,  Ehrlich, sorry das man das so deutlich schreiben muss ! Leider habe ich das alles zu spät bemerkt sonst hätten wir das gleich auf dem Trail geklärt !

Naja seis drum ... offener Brief hin oder her ... das wird sicherlich genauso gekonnt konsequent ignoriert wie die offen ehrliche Kritik die ich damals schon innerhalb der Truppe mal geäussert hatte  und jene welche im Vorfeld dieser Tour !

Immer ne handbreit Luft unterm Reifen, allzeit sturzfreie fahrt und weiterhin viel Spass beim runterstolpern !

Hubert





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen