06.02.2016

Vorgezogene Karnevalsflucht

Der Karneval dieses Jahrsteht unter keinem guten Stern, hat unz Petrus doch für Sonntag und Montag  das dicke Gebläse und denWasserschlauch bestellt. Da macht auch dem Karnevalsmuffel das biken keinen Spass. Das gute aber war ja der Samstag, 12°C und Sonne. Herrlich, das kleine Frühjahr ! Und noch was gutes da ich mich nun für den Samstag entschieden hatte fanden sich auch promt noch Mitfahrende die nochnicht im dilirium liegen. Brav ! 








So reisten wir dann ins legendäre Trailwunderland an der Rur an. Schnell aufgesattelt und so dämmelten 4 orkanfeste Biker in den ersten Trail hinein. Zick Zack Zick Zack paar Serpentinchen und dann wieder hinauf. Dann den lieblichen Pfad am jeröne Iiiiise runter. Unten dann erstmal eine Belehrung. Herr, ich nenne ihn mal Bieber da er sich uns nicht mit Namen vorgestellt hat, hatte uns gesehen und abgepasst. Er sei der Besitzerdes Waldes und wir haben nun 2 Möglichkeiten: 1, Anzeige und 300€ oder 2.brav versprechen das wir nie mehr dort runterfahren. Grund: der Uhu brühtet da, der Hang rutscht ab und wenn er einenBaum fällt und wir liegendrunter muss er auch noch bezahlen. Naja wenn man so nachdenkt könnte man meinen: "Dann müsste er doch den Weg auch für Wanderer sperren oder ?" Eal, wir verhielten und brav schwörten und fuhren weiter,der Herr Bieber war ja auch ganz freundlich so. Zum Dank dafür zeigte er uns dann noch seinen Bieber und entschwandt. Wir dämmelten weiter und grummelten noch etwas vor uns her.




Das Trailintermezzo war jedoch noch nicht abgehakt. Das nächste Pfädchen lag schon bald zu unsern Füssen, geschmeidig cruisten wir hinab. Durchgerüttelt von einer Schüsselstelle diesich gewaschen hatte. Unten ! Also wieder nauf ! Oben = feinster Trail gepaart mit feinsten Blicken ins Rurtal. Herrlich dazu noch die Sonne ... Goil !Kleine Pause dann ging's weiter. Herrliche trails, herrlicher Blick auf den See. Uuups was is da denn passiert ... da hatte sich doch tatsächlich eineältere Damedirekt neben uns lang gemacht. Aber Glück gehabt,gebrochenwar nix nurn bisschen Schürfwunde im Gesicht, ist wohl übern Stein gestolpert die Dame. Was für ein Samstag !




Wieder hinab über feinstes Geläuf,dann einmal rum um den Stausee. Ganz schön zäh der Belag heute. Da muss man nochmal ne Fettbemmefressen ! Anhalten, her mit dem Fleischwurstballermann ! Aaaah jetzt kanns weitergehen. Tricky Trail am Kallerbend, wieder nicht die erste Kehre mit Stufe geschafft ...aber fast. Dann nochmal hinauf....und hinauf ... und hinauf. Ganz schön für "en de Backe ze blooohse". Aber auch den haben wir nieder gerungen. Oben dann fast nur noch locker beschwingtes dahergleiten auf schönsten Pfaden. Fast wäreda nicht die Schüsselstelle am bekannten Tor. Auch diesmal fast gepackt,bis auf den letzten Haken da war leider Kopfkino. Egal irgendwann ! Pruuust Schnauf jetz ös et äver jod ! Trailsatt schlugen wir wieder am Parkplatz auf. Kaputt aber glücklich reisten wir wieder nach Hause. Was für ein Samstag !




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen