22.03.2015

Auf der suche nach dem Frühling ....

... oder der Tag an dem der Freilauf brach. Aber dazu später mehr. In den Medien hab ich's zu oft gelesen... njaa... "Am Wochenende verlässt uns der Frühling", so stands geschrieben. Aber warum denn lieber Frühling ? Wer hat dich geärgert ? Wo bist du hin ? Waurm? Wieso ? Weshalb ? Na gut dann muss ich dich halt eben Suchen.

Von Kommern aus bahnte ich mir den Weg, ich suchte den Frühling. Nur wo ? Ich hatte einen Plan, denn ich bin schlau :) Wo sucht man am besten was ? Genau ! Dort wo man es am wenigsten vermutet. Super Plan oder ? Also suchte ich dort wo's kälter und in der Regel auch nasser ist als bei mir zu Hause. Da gibt's einen prädiszinierten Ort: Heimbach ! Also nix wie hin. Auf dem Weg hielt ich natürlich immer wieder ausschau.

So wie hier, an der Quelle. Der Pfeil zeigt genau nach unten ( oder hab ich schlauer Fuchs da was falsch verstanden ? ) Also muss da doch was sein ... vielleicht die Quelle des Frühlings ? NEIN doch nicht. Weiter ...

Frühlingsquelle ?
... unterwegs traf ich wiedermal auf meine Freunde die "Weißärsche", die feigen Hunde verkraufen sich immer im Wald sobald sie einen sehen. "He, habt ihr den Frühling gesehn ?" Keine Antwort. Also weiter ....

Wer die Rehe findet kriegt keinen Fielmanngutschein
... dann suchte ich im Wald bei Hergarten. Ah vielleicht hinter diesem Stein von Köbes Nowotnik, der ihn für seine Verdienste in 40 Jahren Jagd bekommen hat. Nö auch nicht, wo mag er nur sein .....

Ffrüüüühling..... ?
... kurz vor Heimbach hielt ich dann nach alter indianerweise Ausschau. Den ganzen Ort scannte ich Zentimeter für Zentimeter. Nix zu finden hier .......

Wo ist er, der Frühling ?
Seht selbst ... nix zu sehen ... !
.... im weiteren fand ich als Lohn für meine "Mühen bei der Suche", ein feines Pfädchen. Feinste Kürvchen schmiegten sich an den Hang. Welch ein Genuss. Und wer sagt 29er seien behäbig in Kurven ? Wenn dann ist es höchstens der Fahrer, aber mit den Dingern geht alles was mit andern Rädchen auch geht, seht selbst ....

Einmal rechts rum ....
... und einmal links rum !
... mann oh mann, hier sucht man sich ja einen Wolf. und dann auch noch dieser Schilderwald ...

Schilderwald bei Heimbach
... der muss doch irgendwo Stecken, der Frühling. Ich peil den mal an mit meinem Cube-Compensator-Flux-Beschwörungs-Ortungs-Sonar-Radar-GPS-Smartrödel-Gerät...

Das Cube-Compensator-Flux-Beschwörungs-Ortungs-Sonar-Radar-GOS-Smartrödel-Gerät
.... hilft auch nich. Nützt nix,muss mal weiter oben nachsehen. Hinauf auf die Hubertushöhe :) Auf dem Weg dahin wieder ein liebliches Pfädchen. Bloss nich nach links fallen, sonst wird's nass ...

Lieblich Pfädchen

Lieblich Pfädchen II
.... dann der Antritt auf die Hubertushöhe. Satt stand ich im Pedal ... satt auch die Steigung .... dann ein kurzes "KNACK" und schmerzen in der Familienplanung. Was war passiert ? Der Freilauf hatte den Dienst quittiert, somit schnellte des Huberts Famillienplanung gen Vorbau um an selbigen schmerzhaft zu zerschellen ... AUA ! Nun war guter Rat teuer ! Aber mir fiel etwas ein:

DER GROSSE BIKE GEHEIMTIP FÜR DEFEKTE FREILÄUFE ! 100mal im Werkstattcheck der Bike berichtet. DIE Notreparatur ! Outdoorgefrickel auf dem Trail ! Flux hatte ich 4 Kabelbinder aus dem Rucksack gezaubert und fixierte die Kasette an denSpeichen bzw. am Laufrad. BRAAAP ! Genauso flux waren die Dinger dann beim ersten tritt in die Pedale gerissen und zerstreuten sich auf dem Weg ! Was für ein Geheimtip, danke Bike !

Der Geheimtip aus der Bike -> Freilauf defekt ? Kabelbinder sollens richten !
Nun da ich schonmal halb oben war schob ich den Rest und genoss erstmal die Aussicht. Nebenher nahm ich den Telefonjoker und orderte ein Taxi nach Hause. Vernichtete einen Riegel und schoss noch ein Stossgebet gen Himmel, warum gerade mir so ein Unglück wiederfahren muss wo ich doch nur auf der Suche nach dem Frühling war.

Stossgebet gen Himmel ... Lieber Guide im Himmel ....
Aussicht von der Hubertushöhe
Auf dem Weg nach oben suchte ich den Frühling auch in diesem ominösen Bonker
Nix drin,seht selbst !
Naja gefunden hab ich den Frühling leider heute nicht. Mission Impossible würd ich mal sagen. Ich nahm noch ein schnuckeliges Trailchen hinunter. Das war mit schon bekannt, die Vennbiker jedoch hatten mich hier mit Ihrem Vidscho inspiriert. Mit gesenktem Haupt "skatete" ich gen Seehof um mich dort eintüten zu lassen. Auf dem Weg dorthin kamen 5 Biker an mir vorbei, TRAURIG ist das nur einer fragte ob man helfen könnte, soviel zur Solidarität unter MTBler. Aber vielleicht waren die andern 4 auch nur verkappte Rennradler beim Wintertraining auf dem Uferweg. Egal, Bike in den Kofferaum und ab nach Hause, das war's !

Darollt er dahin mit seinem defekten Freilauf
Ich kommer wieder,keine Frage .........



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen