30.03.2014

Dreckige Köter FrühjAHRsklopper 2014

Da ist er also der Frühling ! Zeit für einen zünftigen Saisonauftakt an der Ahr, ein  FrühjAHRsklopper musste also her. Strecke ausgeguckt, Köter aktiviert und schon standen wir im Ahrtal. Vierzehn stramme Waden wollten also die Trails unsicher machen. Ging dann auch gleich los, zum warm werden erstmal erstmal hinauf zur Bunten Kuh. Nein das ist nicht das Viech von Milka sondern ein Felsen bei Walporzheim. Von dort zieht sich ein schönes Serpentinen-Trailchen wieder hinunter zur Ahr. Genau das richtige zum auflockern. Einer der Recken sammelte hier schon kräftig Bodennaherfahrung, es sei im verziehen, er ist noch relativ neu im "Abfahrtsgeschäft". Als nächstes dämmelten wir über ein herrlich Pfädchen hinüber nach Dernau um von dort aus hinauf auf die A(hr)kropolis zu klettern. Nein wir sind nicht in Athen sondern an der Ahr und das ist eine Hütte vom Eifelverein. Es zog sich herrlich durch die Weinberge hinauf, immer wieder tolle Ausblicke ins Tal. 

Willi an de Ahr

Herrliche Aussicht
An der Hütte angekommen ging's auch sogleich ans eingemachte. Steil und schroff zog sich der Pfad wieder hinab, am Ende war sogar eine Sicherungsleine angebracht, die jedoch niemand nutzen wollte. Auch hier nutzte einer der Herrren wieder die Gelegenheit eine Bodenprobe zu nehmen, vielleicht doch besser mal nach dem Sicherungsseil gegriffen ? :) Weiter zum nächsten Akt. Der vollzog sich an der Ruine Burg Are. Hier ging's via Stufen deftig zur Sache. Herrliches Pfädchen mit schönem Blick auf die Ruine. Wir waren in Altenahr angekommen, Wendepunkt des Ründchens....fast! Es ging nochmal hinauf, teilweise recht deftig über Wiesenrampe bis zur Seilbahn. Kenner wissen was jetzt kommt, ein fast vergessenes Pfädchen in engen Kehren. Teilweise recht abgenutzt und schräg abgefahren. Hier und da auch mit Treppen der Kategorie "Nur für Experten" besetzt. Egal, irgendwie muss man ja hier runter. Herrliche Aussicht beim Jupp Anderlatt genossen und schon waren wir in Altenburg. 

Kehren an der bunten Kuh

Hinauf !

Meik und Jupp

Es ging .... na ? .... Hinauf ! Richtig ! Kurzes zorniges Rämpchen und dann schraubten wir uns hinauf zur Teufelsley. "Endlich mal im Schatten" ... kaum zu glauben das man das schon im März denkt, aber 23°C und die ganze Zeit im Weinberg hatten so manche Schweißperle auf die Stirn gezaubert. Oben angekommen wurde erstmal diverse Fressalien vernichtet. Gruppenbildchen ein wenig blöder Verzäll und schon warfen wir uns ins nächste geschmeidige Pfädchen. Nochmal kurz zur Erinnerung: geschmeidig = flow ! Und der war mal richtig geschmeidig. Immer wieder der Hit die Abfahrt nach Reimerzhofen. Hier kann man's, wenn man möchte, richtig laufen lassen. Hätte einer von uns Knieschoner und ne Skibrille aufgehabt würde ich sagen wir fahren "Enduro" hatte aber leider keiner dabei deswegen fuhren wir nur Mountainbike !

Ralf an der A(hr)kropolis

Pfädchen an der Ruine Are

Am krausen Berg
Unten angekommen buchsierten wir uns entlang diverser Pfädchen am Ahrufer in Richtung Rech. Kurzer "Flaschenstopp" und schon dämmelten wir .... nochmal hinauf ! Es ging auf den krausen Berg. Diesmal trieben wir es bis ganz auf die Spitze, die letzten Meter waren nochmal garniert mit einem deftig "Rämpchen". Aber eine Auffahrt garantiert auch immer eine spassige Abfahrt, zumindest bei de Köters ! Es folgte das Serpentinengemetzel hinunter nach Walporzheim. Astrein, staubtrocken, herrliches Licht durch die abtauchende Sonne und jede Menge geschmedig Pfädchen.
immer wieder ein nettes Finale für eine Ahrtour. zum guten Schluss warf ich den Kötern nochmal eine lustige Traileinlage unterhalb der Katzley vor die Stollen, worauf wir die altbekannte Lokalität am Sportplatz enterten. Wiedermal ein herrlicher Ahrklopper, meine Herren, aber bei dem Wetterchen konnte man ja auch wenig falsch machen. Danke für die kurzweilige Begleitung !




Kommentare:

  1. Wir melden uns für diese Tour schon mal vor. =D

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hi Denis,
    is gebongt ! Wenn nochmal ein Ahrklopper startet lass ich es euch wissen.

    AntwortenLöschen