15.07.2013

Froschn&Hubi erobern die A(hr)kropolis

Was für ein  Wetterchen ! Da hält es den gemeinen MTB`ler nich lange hinterm Frühstückstisch. So rollte ich heuer bereits um kurz vor neun durch dernausche Gassen. Ein strammes Programm hatte ich für heute auf dem Zettel. Die Top5 hießen: Akropolis, Umerich, Schrock, Krausberg, 17 Kehrentrail Walporzheim. Zunächst jedoch zur A(hr)kropolis, das is ne Schutzhütte vom Dorfverein Mayschoß, die sogar bewirtet ist. Dahinter dann der Trail, oben fluffig unten etwas steiler und ein wenig verblockt, herrlich ! Der Umerich war dann auch schnell erreicht, auch hier schmetterte ich hinab und dann in die herrlich anzusehende Anfahrt nach Rech. Ab da ging's mal ne weile bergauf, gute 300hm am Stück standen auf dem Programm, nich schlecht für die Eifel. An der Schutzhütte auf dem Schrock füllte ich die Energiespeicher in Form von zwei Snickers. Puh, nu läuft der Diesel wieder :) Der folgende Trail ist auch ein echtes Schmankerl und endet in einem herrlichen Serpentinengemetzel nach Reimerzhofen. Nu stand noch Top 4 und 5 aus. Also ersma wieder naufi auf den krausen Berg. Nochmal satte 250hm wegdrücken. Oben war einiges los, leere Bikermägen schrien nach Fressalien und Getränken. Schnell weg, zu viel los für son scheuen Eifler. Der Trail hinterm Spielplatz machte wieder höllisch Laune und endete in Dernau. Wow, fluppt immer besser mit den engen Ecken. Nur noch zwei dann hab ich ihn im Griff. So, dann der letze Kamerad. Aber ersma wieder.... naufi ! nochmal die 250hm un dann links. Schilder kündigten schon an was zu erwarten war. "Bergpfad"..."schlechte Wegstrecke"....yepi...hier bin ich richtig ! Es folgte das Serpentinenmassakker. Eine Kehre nach der andern flutschte am Vorderrad vorbei. Wenn ich keine Ohren hätte ich würde jetzt noch im Kreis grinsen. Der Spass endete in Walporzheim mit dicken Fingern vom anbremsen. Fein, fein. Ein letztes Trailchen brachte mich dann zurück nach Dernau, das nennt man eine perfekte Sommerrunde. Zur Belohnung für die vielen Höhenmeter gabs auf dem Heimweg noch ne eiskalte Cola und ein Eis an der Tanke. Warum kanns nich immer son Wetterchen geben ?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen