07.04.2013

Da issa ja, der Frühling ..... oder ?

Na, was war das denn heute ? Soll er etwa da sein der Frühling ? Sieht wohl danach aus. Der Wetterbericht sagt sogar für die kommende Woche zweistellige Temperaturen voraus. Mal abwarten. Heuer war's jedenfalls schonmal richtig schön. Zwar kalter Wind aber Sonne Sonne Sonne. Da in kürze von Kumpel Andre das Eisbrecher Event ansteht nutzte ich heute die Gelegenheit ein wenig die Strecke kennen zu lernen. Der Meistro hatte für 10:30 Uhr ab Nettersheim geladen. Die heurige Tour startete jedoch schon in Kommern. Gegen 9 Uhr dübelte ich von zu Hause los. Übers Bergschadensgebiet Mechernich nach Lorbach und den dortigen feinen Höhentrail ins Königsfelder Tal herunter. Das machte doch schonmal so richtig Laune heute die Kurbel zu verhauen. Also munter weiterdämmeln. Beim Hövelshof fand ich den Ausgang vom Königsfelder Tal und den Eingang via Trail zum Urfttal. Von dort war's nicht mehr weit bis Nettersheim, wo Andre und seine Recken dann auch angekurbelt kamen. Nach kurzem Plausch ging's weiter.

Da sind sie, die ersten Frühlingsboten. Gesehn in Eschweiler

Eine Matschepiste später kurbelten wir über Feldwege zum Köbes-Kneip Berg. Dort ballerten wir erstmal ne Nette Abfahrt runter. Im Fachschargonk nennt man das glaub ich "schredern". So nu folgte ein fluffig Trailchen mit schmieriger Treppe bei Pech, derbe Auffahrt in der Zimmerscheid. Um den Hirnberg zirkelten wir den nächsten Trail an, dieser spuckte uns bei de Schafe im Eschweiler Tal aus. Hier trennte ich mich wieder vom illustren Trüppchen. Anstieg nach Eschweiler und dort beim Golfplatz den Kopf eingezogen, hier flogen die Bälle tief. Dann noch die Catstones mitgenommen und zu guter letzt, wie so oft, die Pizza runtergekachelt. Hach war dat fein. Danke für die nette Begleitung an die Eifel-On-Bikers. Tourdaten: 65km / 1300hm, -2°C bis 12°C Sonne !

Somit sollte wohl der Frühling dann gestartet werden können. Man das war aber auch ein Winter, dachte man noch im Januar bei 10 °C dat gibt keinen so holte er dann die dicke Keule raus. Egal, muss man durch. Kalte Füsse auf dem Bike gehört genauso dazu wie die Rotzenase und der Schlamm. Einfach kann jeder. Ausserdem war noch kein Winter hart genug mich auf ein Ergometer oder Spinningbike zu bekommen, ich bleibe also meinem Motto treu:
Das versaut die ganze Fahrtechnik, sofern vorhanden ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen