12.06.2011

Pfingsttour mit Zwischenfall

Eine nettes Töurschje von Nettersheim bis ins Lampertsbachtal stand für den Pfingstsonntag auf dem Programm. So traf sich ein recht stattliches Trüppchen bestehend aus 1 Bikerin und 9 Bikern  dann am Bahnhof in Nettersheim ein. Leicht beschwinglich ging's zunächst über die Felder nach Marmagen. Wie immer war's schwer in so einer großen Gruppe ein für alle verträgliches Tempo zu finden, so das die Dame im Feld doch noch umentschied und per Bike nach Hause radelte. Wenig später war's dann mit der lustigen Beschwinglichkeit ganz vorbei. Einer der Mitfahrer stürzte auf dem Trail so schwer das an weiterfahren nicht zu denken war. Da zum Glück auch ein erfahrener Rettungsassistent mit von der Partie war wurde der Verletzte gleich Erstversorgt und ein Krankenwagen geordert. Aus Respekt und zum Schutze des Verunfallten werde ich an dieser Stelle auch nicht näher auf den Unfall eingehen. Nachdem wir uns dann ein wenig gesammelt hatten wurde das Bike zurück nach Nettersheim gebracht. Dort berieten wir dann was noch mit dem Pfingstsonntag anzufangen ist. Die Gruppe entschied eine "kleinere" Runde über die Trails rund um Nettersheim zu drehen.

Also ging's wieder auf die Bikes und nach einer kurzen Schleife über die Trails am Haubach später nochmals durch Nettersheim um dahinter ein paar schöne Pfädchen anzusteuern. Via Rosental, grüner Pütz und Königsberg ging's Richtung Steinfeld. Zuvor machten wir auf den Entspannungsliegen am Gillesbach kurz Rast um die mitgebrachten Fressalien zu vernichten. Es folgten Trails beim Kloster Steinfeld und die herrlich flowigen Pingentrails nach Sötenich. Das Urfttal rollten wir wenig später entspannt hinauf zurück nach Nettersheim. Doch noch ein nettes Ründchen geworden auch wenn der ein oder andere incl. mir noch immer im Geiste beim Sturz war. Nach nem Erfrischungsgetränk im herrlich angelegten Biergarten vom Nettersheimer Hof machten sich dann die Biker auf den Heimweg. Auch auf diesem Weg dann nochmal gute Besserung an den Verunfallten, möge er bald wieder auf's Bike klettern können.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen