29.05.2011

Frühstart - oder Senile Bettflucht

"Näääää" erst 5:45Uhr ! Augen zu. "Zu hab isch jesacht !". Oh man es ist Sonntag morgen und die Klappen gehen schon vor sechs hoch. Sowas nennt ein Ortsbekannter Biker "Senile Bettflucht" " Ok, ersman Kaffe und dann sehn mer mal weiter ....". So, Frühstück is drin, könnt ich eigentlich auch schon losfahren. Bikerucksack hab ich schon gestern gepackt kann losgehn. Um 09:30 Uhr brannte bereits der Schotter unter meinen Stollen im Eschweiler Tal. Ne feine Strecke mit ein paar netten Trails lag vor mir. Erstmal nach Bad Münstereifel gegurkt und dann eropp zum "Decke Tönnes". Keine Ahnung wie oft ich hier schon mit dem Bike war, es  wird betsimmt im dreistelligen Bereich sein. Weiter über den altbekannten Trail dort oben, durch die Hasselsdell nach Wald. Wer sich auskennt weiss auch was jetzt kommt: der feine Trail runter nach Binzenbach. Den Absatz vor der Bank diesmal fast geschafft. Noch ein paar versuche und dann klappts. Unten angekommen gings ne derbe Steigung zum Hochtürmer rauf. 18-22% zeigte das Messinstrument. "Janz schön wärem he !" Auf der andern Seite wieder runter und dann schon geschmeidig durchs Bachtal bis "Schüere". Dann die Hahnentrifft zur Madbach. Da nochn neues Pfädchen aufgetan und weiter über altbekannte Trails gen Kloster Schweinheim. Kurzer Spaziergängerslalom an der Steinbach und dann durch den Hardtwald zum Hubertuskreuz :). Energiespeciher in Form von Waffeln wieder aufgefüllt und weiter vorbei an Maria Rast und durch de Billijer Bösch. Noch eben ein paar feine Heidetrails mitgenommen und schon war ich nach gut 70km und 1400hm wieder daheim.Fast pünktlich zum Mittagessen wenns denn eins gegeben hätte !


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen